Kunstworkshops

Kunstworkshops

Tezhip: Die Perle der traditionellen türkischen Kunst

Der Begriff „Tezhip” leitet sich von seinem arabischen Äquivalent „Vergoldung” ab und bezieht sich auf die Kunst der Illumination, die als eine der am weitesten verbreiteten und bedeutendsten traditionellen Dekorationskünste gilt.

Diese Kunstform ist eng mit der Verzierung besonders wertvoller Bücher, Manuskripte, Kalligraphien und Zitate aus dem Koran verbunden. Bei der Tezhib-Kunst werden diese Werke mit kunstvollen Ornamenten und Randverzierungen gestaltet, die ihre Schönheit und ihren kulturellen Wert noch weiter betonen. Oft wird auch echtes Gold verwendet.

In diesem Workshop hatten die Teilnehmer:innen die einzigartige Gelegenheit, diese in Europa wenig bekannte Kunst näher kennenzulernen. Neben der theoretischen Wissensvermittlung hatten die Teilnehmer:innen auch die Möglichkeit, eigene Werke mit der Tezhib-Kunst zu schmücken.

Im Laufe der historischen Entwicklung der Tezhib-Kunst haben sich insbesondere die Verzierungen von Koran-Passagen als außergewöhnliche Kunst hervorgetan und in der islamischen Welt Verbreitung gefunden. Diese Verzierungen sind nicht nur kunstvoll, sondern tragen auch zur spirituellen Bedeutung und Wertschätzung des Korans bei. Die Tezhib-Kunst vereint somit handwerkliche Meisterschaft, ästhetisches Empfinden und religiöse Ehrerbietung auf einzigartige Weise und stellt eine wichtige kulturelle Tradition dar, die bis heute bewahrt und geschätzt wird.

Ebru: Tanz der Farben

Ebru ist eine Kunstform, die sich auf das Malen auf Wasser konzentriert. Ursprünglich in Asien entstanden, wurde Ebru hauptsächlich zur Verzierung von Büchern verwendet. Über die Jahrhunderte hinweg hat sich die Ebru-Kunst über den Iran nach Anatolien ausgebreitet und dabei die Form angenommen, die heute allgemein bekannt ist.
Dieser Workshop war ein Kurs für Anfänger und stieß auf großes Interesse. Unter der Leitung der erfahrenen Ebru-Künstlerin Mine Güccük hatten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, nach einer theoretischen Einführung ihre eigene Brücke zwischen Kunst und Kreativität zu schlagen.

In diesem Workshop machten die Teilnehmer:innen eine einzigartige Erfahrung, die ihre persönliche künstlerische Seite entfaltete und ihnen die Möglichkeit bot, ihre eigene Ebru-Kreation zu schaffen. In einer sehr familiären Atmosphäre hatten die Teilnehmer:innen neben dem eigenen künstlerischen Schaffen die Möglichkeit, sich gegenseitig Näher kennenzulernen.

Hat: Die Kunstform der Handschrift

„Hat” ist die Ästhetik der arabischen Schrift, die in den Händen des erfahrenen Hat-Künstlers Shahid Alam im Dienste der interkulturellen und interreligiösen Verständigung steht.

Der Workshop „Die Kunst der Handschrift” eröffnete den Teilnehmer:innen eine faszinierende Welt der arabischen Kalligraphie. Unter der Leitung von Shahid Alam hatten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, ihre erste Erfahrung mit dieser inspirierenden Schreibkunst zu machen, die die Schönheit und Bedeutung der Handschrift in den Fokus rückt.

In diesem zweitägigen Anfängerkurs lernten die Teilnehmer:innen Techniken, die Geschichte und die tiefere Bedeutung hinter dieser einzigartigen Kunst kennen. Zudem hatten sie die Möglichkeit, aus der Hand des Hat-Meisters Alam ihren Namen in der Hat-Schriftkunst schreiben zu lassen.

Mitwirkende Organisation