Al-Andalus: Musikalische Reise durch das goldene Zeitalter

Al-Andalus: Musikalische Reise durch das goldene Zeitalter

Konzert von Al Firdaus Ensemble

Als krönenden Abschluss der Muslimischen Kulturwoche begeisterte das Al Firdaus Ensemble aus Spanien das Publikum in dem vollen Georg-Neumann-Saal der Universität der Künste. Das multiethnische Ensemble trug stimmungsvolle und lebhafte Stücke aus seinem neuen Album „Shifa” vor. An diesem Abend wurde der Georg-Neumann-Saal Schauplatz einer einzigartigen musikalischen Reise, die das Publikum in das goldene Zeitalter des Al-Andalus entführte.

Die musikalische Darbietung erweckte nicht nur die Erinnerung an diese historische Ära, in der Menschen verschiedenster Kulturen und Religionen über Jahrhunderte friedlich miteinander lebten. Sie verband auch englische, schottische und irische Musikrichtungen mit der muslimischen Musiktradition. Die Musik des Ensembles zeigte an diesem Abend, wie sie sowohl Brücken zwischen den Zeiten als auch Musikrichtungen schlägt.

Die Finissage der Muslimischen Kulturwoche erreichte hier ihren grandiosen Höhepunkt. Es war der Moment, in dem die Woche der kulturellen Entdeckungen, Reisen und des interkulturellen Dialogs mit einer spirituellen und musikalischen Darbietung abgeschlossen wurde. Die Botschaft der Muslimischen Kulturwoche hat sein Ziel erreicht: Die über 300.000 Muslim:innen in der Hauptstadt sind ein wertvoller Bestandteil des Berliner Kulturlebens!

Mitwirkende Organisation